In Abwesenheit des verletzten Lokalmatadoren Max Neukirchner war der US-Amerikaner Ben Spies beim deutschen Lauf der Superbike-WM auf dem Nürburgring der große Sieger.

Der Yamaha-Pilot feierte im ersten Rennen des Tages seinen zwölften Saisonsieg und übernahm durch Rang zwei im zweiten Lauf schließlich die WM-Führung vom Japaner Noriyuki Haga (Ducati).

Sieger im zweiten Rennen wurde der Brite Jonathan Rea (Honda). Für den deutschen Hersteller BMW fuhr der ehemalige MotoGP-Pilot Troy Corser als Achter und Sechster zwei gute Platzierungen ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel