Stefan Mücke hat sich beim Saisonfinale der europäischen Le Mans Serie im englischen Silverstone eine hervorragende Ausgangsposition im Titelkampf geschaffen.

Beim 1000-km-Rennen auf dem britischen Grand-Prix-Kurs startet der 27-Jährige am Sonntag gemeinsam mit seinen beiden tschechischen Teamkollegen Jan Charouz und Tomas Enge zum dritten Mal in Folge aus der ersten Reihe.

Das Aston-Martin-Trio war in 1:33,714 Minuten allerdings 0,916 Sekunden langsamer als die Franzosen Nicolas Lapierre und Olivier Panis in einem Oreca-AIM (1:32,798).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel