Jörg Müller startet aus der vierten Reihe in das erste von 2 Sprintrennen zur Tourenwagen-WM im italienischen Imola.

Der 39-Jährige lag in einem Schnitzer-BMW 320si in 1:55,226 Min. als bester Fahrer seiner Marke vor dem Brasilianer Augusto Farfus und dem britischen Titelverteidiger Andy Priaulx.

Rickard Rydell fuhr seinen Seat Leon Turbo-Diesel erstmals in der Saison auf die Pole-Position. Der Schwede war in 1:54,761 Min. 0,067 Sek. schneller als sein französischer Team-Kollege Yvan Muller, der die Geamtwertung anführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel