BMW-Werksfahrer Jörg Müller hat sich im ersten Sprintrennen der in Imola Platz acht und einen WM-Punkt gesichert.

Damit hat sich der 39-Jährige in seinem Schnitzer-BMW 320si eine gute Ausgangsposition für das zweite Rennen des Tages geschaffen, denn da steht Müller wegen der umgekehrten Startreihenfolge auf der Pole-Position.

Das rennen gewann der Franzose Franzose Yvan Muller im Seat Leon und baute mit seinem zweiten saisonsieg seinen Vorsprung in der Gesamtwertung aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel