Sebastien Loeb kommt seinem sechsten Titelgewinn in der Rallye-Weltmeisterschaft immer näher.

Der Franzose baute auf der 2. Etappe der Wales-Rallye, dem letzten WM-Lauf, seine Führung deutlich aus. Der Citroen-Pilot liegt vor dem Schlusstag 30,2 Sekunden vor seinem WM-Rivalen Mikko Hirvonen im Ford Focus.

Der Finne führt in der WM-Wertung mit einem Punkt Vorsprung vor Loeb. Die Rechnung beim WM-Finale ist einfach: Wer von den beiden Rallye-Assen innerhalb der Punkteränge vor seinem Konkurrenten ins Ziel kommt, ist auch Weltmeister.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel