19 Jahre nach dem Triumph von Michael Schumacher hat der Italiener Edoardo Mortara für den insgesamt sechsten Erfolg eines VW-Piloten beim prestigeträchtigsten Formel-3-Rennen der Welt gesorgt.

Der 22-jährige Mortara, 2008 in der Formel-3-Euroserie Zweiter hinter Nico Hülkenberg hatte nach 15 Runden 1,146 Sekunden Vorsprung auf seinen französischen Teamkollegen Jean-Karl Vernay.

Platz drei belegte der Brite Sam Bird im Mercedes-Dallara. Bei der Rückkehr des Wolfsburger Automobilkonzerns nach Macau hatte Mortara 2008 den zweiten Platz belegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel