Der Auftakt der Rallye Dakar ist von einem tragischen Unglück überschattet worden.

Bei einem Unfall auf der ersten Etappe zwischen Colon und Cordoba wurde eine Zuschauerin getötet. Darüber hinaus gab es etliche Verletzte.

Nach Angaben der Organisatoren waren der deutsche Pilot Mirco Schultis und sein Schweizer Beifahrer Ulrich Leardi mit ihrem Fahrzeug auf dem 684 km langen ersten Teilabschnitt von der Strecke abgekommen und in eine Gruppe von Zuschauern gerast.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel