VW-Werksfahrer Nasser Al-Attiyah hat mit dem Tagessieg auf der zweiten Etappe von Cordoba nach La Rioja die Führung bei der Dakar-Rallye durch Argentinien und Chile übernommen.

Der Touareg-Pilot aus dem Katar war am Sonntag mit seinem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk auf den 355 Wertungskilometern in 4:01:55 Stunden 1:08 Minuten schneller als der Franzose Guerlain Chicherit im BMW X3 des hessischen X-raid-Teams.

Dritter wurde etwas überraschend der Brasilianer Mauricio Neves.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel