Nasser Al-Attiyah aus Katar und sein Berliner Beifahrer Timo Gottschalk haben die neunte Etappe der Rallye Dakar in Argentinien und Chile gewonnen.

Das Duo war in seinem VW Touareg auf dem wegen Nebels von 338 auf 170 Wertungskilometer verkürzten Teilstück von Copiapo nach La Serena 5:59 Minuten schneller als seine Teamkollegen Carlos Sainz/Lucas Cruz aus Spanien.

Der zweimalige Weltmeister behauptete aber dennoch mit 8:36 Minuten Vorsprung die Führung in der Gesamtwertung vor Al-Attiyah.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel