Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk dürfen sich bei der Rallye Dakar wieder berechtigte Hoffnungen auf den Gesamtsieg machen.

Das Duo im VW-Touareg landete bei der elften Etappe von Santiago nach San Juan auf Platz vier und konnte den Rückstand auf den Markenkollegen und Gesamtführenden Carlos Sainz und seinen Beifahrer Lucas Cruz auf 4:28 Minuten um mehr als die Hälfte verkürzen.

Den Tagessieg holte sich Guerlain Chicherit mit seiner Copilotin Tina Thörner im BMW X3 des hessischen x-raid-Teams.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel