Der Franzose Cyril Despres hat zum dritten Mal nach 2005 und 2007 bei der Rallye Dakar die Motorrad-Wertung gewonnen.

Der KTM-Pilot lag im Ziel in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires 1:02:52 Stunden vor dem Norweger Pal Anders Ullevalseter (KTM).

Dritter wurde mit einem Rückstand von 1:09:48 Stunden der Chilene Francisco Lopez Contardo (Aprilia). Die 14. und letzte Etappe gewann der Portugiese Ruben Faria (KTM).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel