Porsche hat zum dritten Mal in Folge das 24-Stunden-Rennen in Dubai gewonnen.

In einem 911 GT3-RSR hatten Marco Holzer (Bobingen), Raymond Narac und Patrick Pilet (beide Frankreich) drei Runden Vorsprung auf Johannes Stuck (Mauren), den Sohn des früheren Formel-1-Piloten Hans-Joachim Stuck, der in einem BMW Z4 M-Coupe noch von vier Asiaten unterstützt wurde. Dem 23 Jahre alten Stuck junior gelang nach 2006 der zweite Klassensieg in Dubai.

Für Porsche-Junior Holzer (21) war es der erste Gesamterfolg bei einem 24-Stunden-Rennen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel