Der Automobilhersteller Audi hat seinen Fahrerkader für das 24-Stunden-Rennen in Le Mans (12./13. Juni) erweitert und Marcel Fässler (Schweiz/33), Andre Lotterer (Duisburg/28) und Benoit Treluyer (Frankreich/33) verpflichtet.

Die Ingolstädter wollen mit drei weiterentwickelten Audi R15 TDI versuchen, nach der letztjährigen Niederlage im Duell der beiden Diesel-Giganten gegen Peugeot den prestigeträchtigen Le-Mans-Pokal wieder nach Ingolstadt zu holen.

"Wir wollen und müssen in Le Mans angesichts der starken Konkurrenz auch fahrerisch optimal aufgestellt sein. Deshalb haben wir uns entschlossen, unseren Fahrerkader zu erweitern", sagte Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich:

"Alle drei sind noch relativ jung und könnten so auch langfristig in unser Sportwagen-Projekt eingebunden werden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel