Weltmeister Sebastien Loeb liegt bei der Spanien-Rallye klar auf Siegeskurs.

Der französische Citroen-Pilot baute seine Führung auf der zweiten Etappe auf seinen spanischen Markenkollegen Dani Sordo auf 27,7 Sekunden aus, entschied dabei vier der sechs Wertungsprüfungen des Tages für sich.

Weiterhin auf Platz drei bleibt der Belgier Francois Duval im Ford Focus mit 51,4 Sekunden Rückstand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel