Jamie McMurray hat überraschend die 52. Auflage der berühmten "Daytona 500" gewonnen.

Der Chevrolet-Pilot gewann das bedeutendste Tourenwagenrennen der Welt erst nach 6:12 Stunden.

Solange hat noch nie zuvor der Saisonauftakt in der Nascar-Serie gedauert.

Das Rennen an der Ostküste Floridas musste gleich zweimal für insgesamt fast drei Stunden unterbrochen werden, nachdem der Asphalt aufgebrochen war.

Zudem sorgten viele Unfälle in den letzten 14 der insgesamt 208 Runden für Gelbphasen.

Das Rennen wurde wegen der Rekorddauer erst unter Flutlicht beendet.

Verantwortlich für ein tellergroßes Schlagloch im Asphalt waren nach Meinung von Experten ungewöhnlich viel Regen in den vergangenen Tagen sowie extreme Temperaturunterschiede.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel