Wie im vergangenen Jahr startet der frühere Weltmeister Yvan Muller beim Saisonauftakt der Tourenwagen-WM am Sonntag (18.35 und 19.45 Uhr MEZ) in Curitiba/Brasilien von der Pole Position in das erste von zwei Sprintrennen.

Muller, der die "Pole" 2009 in einem Seat Turbodiesel holte, sorgte bei seiner insgesamt sechsten Trainingsbestzeit in der WM dafür, dass sein neuer Arbeitgeber Chevrolet erstmals in Curitiba auf dem besten Startplatz steht. Muller verwies in 1:23,725 Minuten seinen ehemaligen spanischen Teamkollegen Jordi Gene und Teamkollege Alain Menu auf die Startplätze zwei und drei.

Franz Engstler, der einzige deutsche WM-Teilnehmer, fuhr in seinem BMW 320si auf Rang 16.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel