Ein schwerer Unfall hat die Premiere der FIA-GT1-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi überschattet.

Im Qualifying zum ersten Saisonlauf raste die Schweizerin Natacha Gachnang am Ende der über 1,1 km langen Gegengerade aus bisher ungeklärten Gründen mit hoher Geschwindigkeit fast ungebremst in die Streckenbegrenzung.

Die 22-Jährige wurde von Rettungskräften aus ihrem völlig zerstörten Ford GT geborgen und mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach Angaben der FIA erlitt Gachnang einen Beinbruch. Von lebensgefährlichen Verletzungen blieb sie verschont.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel