Die Schweizerin Natacha Gachnang ist nach ihrem schweren Unfall bei der Premiere der FIA-GT1-Weltmeisterschaft in Abu Dhabi erfolgreich operiert worden.

Die 22-Jährige hatte am Freitag im Qualifying zum ersten Saisonlauf einen doppelten Beinbruch erlitten. Ihr Zustand nach der Operation im Sheikh Khalifa Hospital in Abu Dhabi sei stabil, teilte ihr Team am Samstag mit.

Auf der Formel-1-Strecke im Golf-Emirat war Gachnang am Ende der über 1,1 km langen Gegengerade mit hoher Geschwindigkeit fast ungebremst in die Streckenbegrenzung gerast.

Wie das Team erklärte, hatte Gachnang ein Leck im hinteren Bremskreislauf dazu gezwungen, noch härter als üblich das Pedal zu treten.

Dabei hatte sie allerdings auch das Gaspedal mit erwischt und schließlich die Kurve verpasst. Sie war von Rettungskräften aus ihrem völlig zerstörten Ford GT geborgen und ins Krankenhaus geflogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel