Max Neukirchner erstmals in den Top 10, BMW zweimal in den Top 5: Die deutschen Vertreter der Superbike-WM haben am vierten WM-Wochenende in Assen/Niederlande für positive Schlagzeilen gesorgt.

Der einzige deutsche Pilot Neukirchner (Stollberg/Honda) war am großen Tag seines zweimal siegreichen Teamkollegen Jonathan Rea (Nordirland) im ersten Rennen noch 20. und damit Letzter geworden, fuhr im zweiten Lauf aber auf Platz 9. Der einzige deutsche Hersteller freute sich über die beiden fünften Plätze von Troy Corser (Australien).

In der WM-Wertung führt nach den Plätzen 11 und 2 in den Niederlanden weiter der Brite Leon Haslam (Suzuki) mit 148 Punkten vor dem Italiener Max Biaggi (Aprilia/128) und Rea (110). Corser (68) ist Siebter, Neukirchner (15) belegt Rang 17.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel