Christian Vietoris muss auch nach dem vierten Rennen der GP2-Serie auf seine ersten Punkte im Unterhaus der Formel 1 warten.

Bei den beiden prestigeträchtigen Läufen in Monaco landete der 21-Jährige aus Gönnersdorf nach den beiden Nullnummern vom vergangenen Wochenende in Barcelona schon im ersten Lauf am Freitag als 14. erneut außerhalb der Punkteränge, am Samstag dann musste er sogar schon vor dem Start passen.

"Da gibt es nicht viel zu sagen. Ich wollte gerade aus der Box fahren, als der Motor ausging. Ich bin noch ein bisschen zurückgerollt, aber das war's dann. Der Motor hat sich einfach selbst abgeschaltet", sagte Vietoris.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel