5500 Dollar pro Meile, 13.500 pro Runde und 2,75 Millionen für den Triumph - für den Schotten Dario Franchitti hat sich der zweite Sieg beim legendären Automobil-Klassiker "500 Meilen von Indianapolis" auch finanziell ausgezahlt.

Insgesamt schütteten die Organisatoren Preisgelder in Höhe von 13.592.815 Dollar aus.

Diese Zahlen wurden am Montag beim traditionellen Dinner auf dem Indianapolis Motor Speedway bekannt gegeben.

Auch der zweitplatzierte Engländer Dan Wheldon kassierte noch eine siebenstellige Summe, für Platz drei erhielt der Amerikaner Marco Andretti noch 630.505 Dollar.

Dario Franchitti hatte am Sonntag zum zweiten Mal nach 2007 gewonnen. Damals betrug die Siegprämie noch vergleichsweise bescheidene 1.645.233 Dollar.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel