Vier Tage nach seinem 66. Geburtstag erlag Dieter Stappert den Folgen eines Herzinfarkts, den er im Juni erlitten hatte. Seither hatte der Österreicher im Koma gelegen.

Seinen größten Erfolg feierte er 1983, als unter seiner Regie Brabham-BMW-Pilot Nelson Piquet erster Turbo-Weltmeister in der Formel 1 wurde.

1987 wechselte er in die Motorrad-Szene, wo er u. a. Ralf Waldmann, Helmut und Stefan Bradl betreute. Zuletzt war der Ex-Chefredakteur von "Motorsport aktuell" Team-Manager bei Yamaha Indonesia in der 250-ccm-Klasse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel