Nach fast einem Drittel der Distanz musste Titelverteidiger Peugeot beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans einen weiteren Rückschlag verkraften. Durch einen Wechsel der Lichtmaschine fielen Marc Gene (Spanien), Anthony Davidson (Großbritannien) und Alexander Wurz (Österreich) vom ersten auf den siebten Platz zurück.

Damit lagen nur noch die beiden Peugeot von Franck Montagny und Nicolas Lapierre (beide Frankreich) vor den beiden Audi-Werksfahrern Marcel Fässler (Schweiz) und Mike Rockenfeller.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel