Nach einer taktischen Meisterleistung hat Michael Bartels den 9. Lauf zur FIA-GT-Meisterschaft im belgischen Zolder gewonnen und damit einen großen Schritt zum Titelgewinn gemacht.

Bartels und sein italienischer Partner Andrea Bertolini kämpften sich mit ihrem werksunterstützten Maserati MC12 in dem Zwei-Stunden-Rennen dank geschickter Boxenstrategie vom sechsten Startplatz aus an die Spitze und hatten im Ziel 7,152 Sekunden Vorsprung auf ihre härtesten Widersacher Fabrizio Gollin und Mike Hezemans (Italien/Niederlande).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel