Im Zuge der Neuausrichtung seiner Aktivitäten im Motorsportbereich geht der Münchner Automobilhersteller BMW auch in seiner Nachwuchsförderung neue Wege. Die erfolgreiche Formel BMW wird nach zehn Jahren als eigenständige Rennserie in Europa und Asien zum Ende dieser Saison eingestellt.

Dafür will der Konzern im Rahmen eines neuen "Formel BMW Talent Cups" junge Fahrer gezielter fördern.

Talente können schon ab dem Alter von 14 Jahren direkt aus dem Kartsport in die neue Förderung einsteigen, in der weiterhin mit dem Formel-BMW-Fahrzeug gearbeitet wird. Es gibt maximal 15 Plätze für jeweils 100.000 Euro, ausschließlich für Teilnehmer ohne Erfahrung in Rennserien außerhalb des Kartsports.

"Mit dem Formel BMW Talent Cup positionieren wir uns zwischen Kartsport und professionellem Motorsport und setzen nun noch einen Schritt früher an als mit dem bisherigen Formel-BMW-Konzept", sagt BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen: "Wir bieten hiermit jungen Talenten eine äußerst attraktive Plattform und legen dabei verstärkten Fokus auf Fahrpraxis und Fahrerausbildung, um sie auf und neben der Rennstrecke optimal auf ihre weitere Karriere vorzubereiten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel