Grünes Licht für Hans-Joachim Stuck:

Der ehemalige Formel-1-Pilot, der vor zehn Tagen bei einem schweren Unfall auf dem Nürburgring mit einer Gehirnerschütterung und einer Rippenprellung vergleichsweise glimpflich davongekommen ist, hat von den Ärzten die Starterlaubnis für den 6. Lauf der Deutschen Langstrecken-Meisterschaft am Samstag auf der Nürburgring-Nordschleife erhalten.

"Ich bin fit und habe bei einem Nordschleifen-Test am Montag keine Schmerzen gehabt. Es zwickt auch nirgends mehr. Nach so einem Crash ist es wichtig, so schnell wie möglich wieder ins Renn-Cockpit zu steigen", sagte Stuck.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel