Joachim "Jochen" Berger, der frühere Beifahrer von Rallye-Ikone Walter Röhrl ist tot. Er verstarb am Montag in der Uni-Klinik Mainz nach langer und schwerer Krankheit im Alter von 64 Jahren. Das bestätigte Bergers Ehefrau Gabriele.

Der frühere Opel-Werksfahrer wurde erst als Co-Pilot an der Seite von Röhrl bekannt. In einem Opel Ascona gewann das Duo 1974 für Opel die erste Rallye-Europameisterschaft.

Im Jahr zuvor hatten sie den Titelgewinn verfehlt, weil durch die Benzinkrise alle noch ausstehenden EM-Läufe abgesagt wurden.

Obwohl Berger auch anderen Rallye-Stars assistierte, wurde die "Ehe" mit Walter Röhrl zum Qualitätsbegriff.

"Neben Walter habe ich mich immer sicher gefühlt. Er war der perfekteste Pilot seiner Zeit", hatte Berger vor zehn Jahren einmal gesagt. Nur einmal habe er die Luft anhalten müssen, "denn da gings kopfüber in einen Bach, weil uns ein Traktor in die Quere kam".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel