Christian Vietoris hat bei seinem 13. Start in der Nachwuchsserie GP2 überraschend seinen ersten Podestplatz eingefahren. Der 21-Jährige aus Gönnersdorf in der Eifel wurde im ersten Lauf in Budapest Zweiter hinter WM-Spitzenreiter Pastor Maldonado.

Durch die acht Zähler hat der einzige Deutsche in der Nachwuchsschmiede der Formel 1 seine Punktzahl nahezu verdreifacht, zuvor hatte er bei zwölf Starts mit insgesamt zehn Nullnummern nur fünf Zähler eingefahren.

Bestes Ergebnis bis dahin war ein sechster Platz in Silverstone. Im Vorjahr hatte Nico Hülkenberg (Emmerich) den Titel gewonnen und dadurch den Sprung in die Formel 1 geschafft.

Maldonado ist derweil auf dem besten Weg, sein Nachfolger zu werden. Der Venezolaner baute mit 77 Punkten seinen Vorsprung auf den am Samstag drittplatzierten Mexikaner Sergio Perez auf 26 Zähler aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel