Titelverteidiger Gabriele Tarquini hat sich zum dritten Mal in dieser Saison die Pole Position in der Tourenwagen-WM gesichert.

Der 48-jährige Italiener, der mit insgesamt 13 Poles auch WM-Rekordhalter ist, fuhr im Seat Turbodiesel in Valencia eine Zeit von 1:44,111 Minuten, war dabei aber nur 82 Tausendstelsekunden schneller als der Brite Robert Huff (Chevrolet/1:44,193).

Aus der zweiten Reihe starten mit Yvan Muller (Frankreich/1:44,258) und Alain Menu (Schweiz/1:44,439) noch zwei weitere Chevy-Piloten in das erste von zwei Sprintrennen am Sonntag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel