Sebastien Loeb fährt bei der Japan-Rallye weiter auf Titelkurs.

Im Citroen C4 beendete der Franzose die zweite Etappe des vorletzten WM-Laufes auf dem dritten Platz, der ihm zum vorzeitigen fünften Titelgewinn reichen würde. Fünfmal hat noch nie ein Fahrer die Rallye-WM gewonnen.

Der in der WM-Gesamtwertung hinter Loeb zweitplatzierte Ford-Pilot Mikko Hirvonen aus Finnland liegt in Japan 15,5 Sekunden vor seinem Landsmann und Markenkollegen Jari-Matti Latvala in Führung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel