Der englische Motorradfahrer Craig Jones ist an den Folgen eines Unfalls beim Supersport World Championship im englischen Brands Hatch gestorben.

Der 23-Jährige hatte am Sonntag bei einem Sturz während der Einfahrt in die Boxengasse schwere Kopfverletzungen erlitten. Er wurde in ein Londoner Krankenhaus eingeliefert, das sein Leben nicht mehr retten konnten.

"Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei Craigs Familie und Freunden", kommentierte Jones' Teammanager Simon Buckmaster die Tragödie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel