Jimmy Johnson hat zum dritten Mal in Folge die Gesamtwertung im Nascar-Sprint-Cup gewonnen. Dies war zuvor nur Cale Yarborough von 1976 bis 1978 gelungen.

Johnson reichte beim letzten Saisonrennen in Homestead ein 15. Platz, um seinen Rivalen Carl Edwards auf Platz zwei zu verweisen.

"Es war ein spezielles Jahr. Ich kann kaum glauben, dass wir ein Teil der Geschichte geworden sind", so Johnson, der eine Prämie von sieben Millionen Dollar erhielt. Für sein Team Hendrick Motorsports war es der insgesamt achte Gesamtsieg in der Nascar-Serie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel