Mit einem "flüsternden" Dieselmotor und Ultra-Leichtbauweise will Audi beim 24-Stunden-Rennen am 11./12. Juni in Le Mans den zehnten Sieg einfahren.

Da der veranstaltende Automobile Club de l'Ouest (ACO) in seinem Regelwerk für dieses Jahr deutlich kleinere Triebwerke als bisher vorgeschrieben hat, wurde der Audi R18 mit einem neuartigen 3,7 Liter V6-TDI-Aggregat ausgestattet

Der Motor ist rund 25 Prozent leichter als das V10-TDI-Triebwerk des Vorgängermodells R15. Das Gewicht der Sportwagen spielt bei der 79. Auflage des Langstreckenklassikers ohnehin eine große Rolle.

Um die Gewichtsverteilung mithilfe von Ballast zu optimieren und den Schwerpunkt des Autos weiter abzusenken, versuchen die Audi-Techniker deshalb, möglichst weit unter dem Mindestgewicht von 900 Kilogramm zu bleiben. Beim R18 TDI wurden alle Komponenten in Bezug auf das Gewicht optimiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel