Formel-3-Pilot Marco Wittmann hat beim Grand Prix de Pau in Frankreich einen Start-Ziel-Sieg eingefahren. Der 21-Jährige verwies auf dem 2,76 km langen Stadtkurs am Fuße der Pyrenäen die Spanier Roberto Merhi und Daniel Juncadella auf die Ränge zwei und drei.

Daniel Abt verpasste in Pau als Vierter nur knapp das Siegerpodest.

Wittmann ist der erste Deutsche seit Jörg Müller 1996, der das traditionelle Rennen in Pau für sich entscheiden konnte. Im vergangenen Jahr war der Signature-Pilot hinter dem Italiener Edoardo Mortara Vizemeister in der Formel-3-Euroserie geworden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel