Sebastien Loeb hat seinen ersten Triumph bei der RAC-Rallye in Wales im Visier.

Der 34-Jährige lag in seinem Citroen C4 nach der ersten Etappe des letzten WM-Laufes als Zweiter der Gesamtwertung 12,9 Sek. hinter Spitzenreiter Jari-Matti Latvala.

Mann der Wertungsprüfungen war Sebastien Ogier, den Getriebeprobleme in der letzten Prüfung dann jedoch 40 Sek. kosteten. Zwei der ersten sechs Zeitprüfungen wurden wegen eisiger Straßen abgesagt.

Gastfahrer Valentino Rossi belegte mit einem Rückstand von 3:28,0 Minuten auf Latvala den 18. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel