Im Qualifying für die 79. Auflage des legendären 24-Stunden-Rennens in Le Mans hat sich Audi die Pole Position und damit die beste Ausgangsposition für das Rennen gesichert.

Lokalmatador Benoit Treluyer fuhr mit dem neuen LMP1-Sportwagen R18 TDI in 3:25,738 Minuten Bestzeit. Treluyers französischer Teamkollege und Titelverteidiger Romain Dumas war als Zweitschnellster nur 0,061 Sekunden langsamer.

In der zweiten Startreihe stehen zwei Peugeot 908. Simon Pagenaud pilotierte den besten "Löwen" auf Rang drei (0,272 Sekunden zurück).

In einem spannenden Zeittraining lagen die ersten sechs Autos innerhalb von nur sechs Zehntelsekunden. In der GTE-Klasse fuhr der Brasilianer Augusto Farfus im BMW M3 GT die beste Zeit.

Das bedeutendste Langstreckenrennen der Welt wird am Samstag (15 Uhr) gestartet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel