Sebastien Loeb hat mit seinem ersten Sieg bei der RAC-Rallye in Großbritannien das i-Tüpfelchen auf eine hervorragende Saison gesetzt: Der Erfolg beim letzten Rennen des Jahres, der dem Weltmeister in seiner Sammlung noch fehlte, war der 11. Sieg in 15 Saison-Läufen, womit er seinen Weltrekord aus dem Jahr 2005 verbesserte.

Außerdem bescherte der Erfolg des Franzosen seinem Citroen-Team den 4. Marken-WM-Titel nach 2003, 2004 und 2005.

"Diese Rallye war sehr schwierig. Es ist unglaublich, dass ich am Ende noch gewonnen habe", so Loeb.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel