DTM-Pilot Christian Vietoris hat seinen ersten Saisonsieg in der GP2-Serie nur knapp verpasst.

Der 22-Jährige aus Gönnersdorf, der parallel zu den GP2-Einsätzen als Mercedes-Werksfahrer in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft unterwegs ist, fuhr am Samstag in Silverstone hinter Ferrari-Testpilot Jules Bianchi auf den zweiten Platz.

Zwischenzeitlich hatte Vietoris den Franzosen sogar attackiert und für kurze Zeit überholt, dann musste er Bianchi aber ziehen lassen. Am Ende brachte Vietoris Rang zwei vor dem Schweden Marcus Ericsson ins Ziel.

Für Vietoris, der vier Rennen wegen einer Verletzung verpasst hatte, waren es beim fünften Start die ersten Punkte in diesem Jahr.

Zuvor war ein elfter Platz beim Saisonauftakt in Istanbul sein bestes Resultat. In der Gesamtwertung baute der frühere Formel-1-Pilot Romain Grosjean seine Führung durch Platz vier aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel