Mercedes-DTM-Pilot Christian Vietoris ist in überlegener Manier zur Pole Position für das GP2-Rennen in Spa gefahren.

Der 22-Jährige aus Gerolstein in der Eifel war auf regennasser Strecke mehr als 1,4 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Italiener Luca Filippi. Gesamtspitzenreiter Romain Grosjean aus Frankreich musste sich mit Startplatz acht zufrieden geben.

Vietoris, der neben der GP2 auch in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft als Mercedes-Werkspilot im Einsatz ist, hatte im verregneten Qualifying seine Führung viereinhalb Minuten vor Ende zunächst verloren, sich dann aber mit einer Klasse-Runde den ersten Platz zurückgeholt.

Seine erste Pole Position überhaupt in der GP2 feierte er mit dem "Vettel-Finger", ganz im Stil des aktuellen Formel-1-Weltmeisters.

Vietoris hat jetzt am Samstag beste Chancen auf seinen ersten Saisonsieg. Bislang war ein zweiter Rang in Silverstone sein bestes Resultat in diesem Jahr. 2010 hatte er einmal in Monza ein Rennen gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel