Audi fuhr beim 7. Lauf der American Le Mans Series (ALMS) in Elkhart Lake im US-Staat Wisconsin zum 4. Saisonsieg und 3. Doppelsieg in der US-Sportwagen-Serie.

Auf der schnellsten Strecke im ALMS-Kalender mit stetigen Führungswechseln fuhren Lucas Luhr/Marco Werner 6 Runden vor Schluss an die Spitze und gewannen vor dem Italiener Emanuele Pirro und Marcel Fässler.

Werner, erstmals im fast 700 PS starken R10 TDI, fuhr bei seinem 50. ALMS-Rennen zum 19. Sieg. Damit verbesserte sich der Werksfahrer in der ewigen Bestenliste auf Platz 3.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel