Der amerikanische Freestyle-Motocrosser Jim McNeil ist tödlich verunglückt. Im Training für eine Showveranstaltung verlor der 32-Jährige bei einem "Backflip" (Rückwärtssalto) die Kontrolle und stürzte kopfüber zu Boden.

McNeil wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht, erlag aber seinen schweren Verletzungen.

Der fünfmalige X-Games-Teilnehmer hätte vor einem Nascar-Rennen auf dem Texas Motor Speedway in Fort Worth auftreten sollen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel