Die amerikanische IndyCar-Serie wird im kommenden Jahr ein Rennen in China austragen.

Dies gab IndyCar-Boss Randy Bernard am Donnerstag bekannt.

Das Rennen wird am 19. August kommenden Jahres in der chinesischen Hafenstadt Qingdao steigen und ist als Stadtkurs ausgelegt.

Noch steht der Rennkalender 2012 allerdings nicht fest, nachdem der zweimalige Indy-500-Sieger Dan Wheldon beim Saisonfinale in Las Vegas tödlich verunglückt war.

Bernard wartet mit der Bekanntgabe des Saisonplans auf die Ergebnisse der Untersuchung des Unfalls Wheldons.

Die IndyCar prüft, ob sie zukünftig auf die rein ovalen Hochgeschwindigkeitsstrecken wie in Las Vegas verzichtet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel