Audi peilt mit einer Weltpremiere den dritten Le-Mans-Sieg in Folge an:

Der Ingolstädter Automobilkonzern präsentierte am Mittwochabend in München den neuen R18 e-tron quattro mit Allrad und einem Diesel-Hybridantrieb.

"Die Kombination von TDI und Hybrid ist besonders interessant und vielversprechend", sagte Audi-Sportchef Wolfgang Ullrich, der sein Team nach den ersten Siegen mit einem Direkteinspritzer und einem Diesel erneut als "Pionier der ersten Stunde und Trendsetter" sieht: "Die Hybridtechnologie für Le Mans zu entwickeln, ist mindestens so ehrgeizig und anspruchsvoll wie es unser Dieselprojekt zu Anfang war. Die ersten Testergebnisse sind vielversprechend."

Die Vorjahressieger Marcel Fässler, Andre Lotterer und Benoit Treluyer werden am 16./17. Juni beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans einen von zwei Hybrid-Rennern steuern, im zweiten sitzen die vielfachen Le-Mans-Champions Dindo Capello, Tom Kristensen und Allan McNish.

Dazu setzt Audi an der Sarthe auch noch zwei neue R18 ultra ein, die bis auf den fehlenden Hybrid- und Allradantrieb identisch sind.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel