Der spanische VW-Pilot Carlos Sainz hat auch in den Sanddünen der chilenischen Atacama-Wüste seine Dominanz bei der Rallye Dakar eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Auf der "Königsetappe" gelang dem ehemaligen Weltmeister auf der zehnten Etappe der sechste Tagessieg. Zweiter wurde der lange führende Amerikaner Robby Gordon (Hummer/+ 21 Sekunden).

Mark Miller wurde Dritter. Der US-Boy liegt in der Gesamtwertung bereits 27:31 Minuten hinter seinem Markenkollegen Sainz.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel