VW-Pilot Giniel de Villiers hat bei der Rallye Dakar die letzte Etappe gewonnen. Damit sichert sich der Südafrikaner den Gesamt-Sieg bei der erstmal in Südamerika ausgetragenen Rallye und VW einen historischen Erfolg. Mit dem Race Touareg 2 gewinnt zum ersten Mal ein Diesel-Fahrzeug die Dakar.

Zweiter wird der US-Amerikaner Mark Miller, ebenfalls VW, mit 8:59 Minuten Rückstand auf de Villiers.

Dritter wird Robby Gordon in seinem bärenstarken Hummer. Vor den Piloten liegt nur noch eine Verbindungs-Etappe zur Ziel-Durchfahrt.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel