Weltmeister Sebastien Loeb ist bei der Deutschland-Rallye auf dem Weg zu seinem siebten Sieg anscheinend nicht zu stoppen.

Der 34-jährige Franzose, der bislang alle sechs WM-Läufe in Deutschland gewann, baute am zweiten Tag des 10. von 15 WM-Läufen seinen Vorsprung souverän aus. Vor den letzten fünf Prüfungen am Sonntag liegt "Super-Seb" in seinem Citroen C4 40,3 Sekunden vor seinem Teamkollegen Dani Sordo aus Spanien.

Erst auf Rang vier folgt der Finne Mikko Hirvonen im Ford Focus, der schon 1:48,2 Minuten Rückstand auf Loeb hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel