Frankreichs Staatspräsident Nicola Sarkozy hat Renault und Peugeot einen Hilfskredit gewährt. Die Summe über sechs Milliarden Euro wird zu reduzierten Prozenten verzinst. Damit sollen die Automobilhersteller Maßnahmen gegen die Absatzkrise vollziehen.

Als Bedingungen wurden festgelegt, dass weder Jobs gestrichen noch Fabriken geschlossen werden dürfen. Zudem erhalten Aktionäre nur mäßige Dividenden und die Manager dürfen sich keine Boni auszahlen.

Bereits im Dezember hatte die französische Regierung eine Milliarde Euro zur Verfügung gestellt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel