Die Lizenz zur Steuerung des Helikopters des früheren Rallye-Weltmeisters Colin McRae war bei seinem Todesflug vor 18 Monaten schon zwei Jahre abgelaufen.

Das geht aus dem Bericht der britischen Flugunfall-Ermittlungsbehörde hervor.

Die Ursache für den Absturz, bei dem neben McRae auch sein fünfjähriger Sohn sowie zwei weitere Personen starben, konnten die Experten auch nicht ermitteln.

Neben einem Flugfehler von McRae nannte der Bericht auch einen technischen Defekt oder eine Kombination verschiedener Faktoren als mögliche Ursache.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel