Sebastien Loeb feierte sein "goldenes" Jubiläum. Der fünfmalige Weltmeister gewann auf Zypern in seinem Citroen C4 auch den 3. WM-Lauf der Saison und damit seinen insgeamt 50. bei Rallye-Weltmeisterschaften.

Der Franzose setzte sich nach 14 Wertungsprüfungen über 332,07 km mit 27,2 Sek. Vorsprung vor Mikko Hirvonen aus Finnland im Ford Focus durch. Dritter wurde der Norweger Petter Solberg im Citroen Xsara.

Der 32-Jährige liegt in der WM-Wertung mit 30 Punkten 8 vor Hirvonen.

In der Markenwertung führt Citroen vor Ford.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel