Bernie Ecclestone hat Max Mosley in höchsten Tönen gelobt, ihn sogar als idealen britischen Regierungs-Chef bezeichnet.

"Er wäre ein verdammt guter Premierminister. Er wäre entschlossen genug, zu tun, wovon er das Gefühl hat, dass es getan werden muss", lobte der F-1-Boss den Chef des Automobil-Welt-Verbandes.

"Ich wurde von vielen Leuten bedrängt, die meinten, er solle zurücktreten. Es hat sich gezeigt, dass er richtig gehandelt hat, indem er nicht nachgegeben hat", beeindruckte Ecclestone, wie sein Landsmann den Porno-Skandal aussaß.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel